Atelier für Kunst, Fotografie und Design

Edelsteinwasser

Eine Edelsteinphiole in einer mit Wasser gefüllten Karaffe, gefüllt mit Edelsteinwasser harmonisiert das Wohnumfeld und sieht sehr ansprechend und inspirierend aus. Die ästhetische Gestaltung bewirkt ein positives Empfinden beim Betrachter – ein Genuss für alle Sinne.

Karaffe ohne Glasphiole
Karaffe ohne Glasphiole

Allein schon der Anblick lässt den Betrachter anregen, mehr Wasser zu trinken. Aber wofür ist dieses Edelsteinwasser eigentlich gut?

Wasser Energetisieren

Eine intensive und hohe energetische Schwingung besitzt natürliches, durch tiefe Gesteinsschichten gereinigtes Quellwasser. Hierüber kann unser Körper an natürliche Lebensenergie gelangen.

Um diesen Effekt zu Hause nachzuahmen, kann man das Leitungswasser mit Edelsteinen beleben, da Edelsteine eine starke und präzise Eigenschwingung besitzen. Verunreinigtes oder mit Schadenstoffen kontaminiertes Wasser kann allerdings damit nicht gesäubert werden. Wenngleich man mit bestimmten Edelsteinen die Verkeimung reduzieren kann. Jeder Edelstein besitzt sehr spezifische Eigenschaften und Wirkungen.

Für den täglichen Gebrauch kann man zum Beispiel die drei Edelsteine – Amethyst (wirkt harmonisierend), Rosenquarz (Liebe) und Bergkristall (stärkt und klärt den Verstand) – als Grundmischung nutzen.

Karaffe mit Amethyst, Rosenquarz und Bergkristall
Karaffe mit Amethyst, Rosenquarz und Bergkristall

Durch sie gelingt es, wenig energiereiches Wasser wieder zu beleben und eine ähnliche energetische Signatur, wie von einer Bergquelle zu erzeugen. Die Urenergien der in der Erdkruste entstandenen Edelsteine beleben und vitalisieren mit ihren Informationen das Wasser. Hierzu einen Glaskrug ohne Beschriftung mit stillem Mineralwasser oder Leitungswasser auffüllen und die vorher gereinigten Rohsteine hineinlegen. Die Ruhezeit des Edelsteinwassers ist variabel (2 bis 24 Stunden). Durch das trinken von diesem Edelsteinwasser kann die Heilwirkung der Steine, im Gegensatz zum Tragen am Körper, die inneren Organe optimal erreichen. So können die Körperfunktionen aktiviert werden, die die Verdauung unterstützen und den Stoffwechsel anregen.

Von Zeit zu Zeit sollte man die verwendeten Edelsteine energetisch neu aufladen (z.B. auf der Fensterbank).

Der Handel bietet mittlerweile verschiedene Edelstein-Mischungen für die verschiedensten Anwendungen, wie bei Müdigkeit, Wundheilung, Burnout, Sodbrennen, Hautpflege, Fit und Schlank und viele mehr, an.

Auch Haustiere und Pflanzen können mit dem energiereichen Wasser versorgt werden. Als Zugabe zum Badewasser kann der Körper die Spurenelemente und Mineralstoffe direkt durch die Haut aufnehmen.

Bitte beachten:

Die meisten Steinsorten sind ungefährlich und gesundheitlich ohne Risiko anwendbar.
Es gibt jedoch einige Steinsorten, die stark gesundheitsschädliche Substanzen abgeben (z.B. Galenit, Zinnober, Eisen-Nickel Meteoriten). Vor der Verwendung von Heil- und Edelsteinen sollte man sich unbedingt erkundigen, ob sie unbedenklich sind.

Ich weise darauf hin, dass die Heilmöglichkeiten von Edelsteinen und sogenannten Heilsteinen, Mineralien und Kristallen, wissenschaftlich nicht nachweisbar oder medizinisch anerkannt sind. Sie ersetzen nicht einen ärztlichen Rat oder ärztliche Hilfe. Auf meinen Internetseiten geschriebene Artikel sind meine Meinung und stellen keine Anleitung zur Therapie oder Diagnose im ärztlichen Sinn dar. Ein Heilungserfolg ist nicht mit Sicherheit zu erwarten und deshalb stellt eventuell aufgeführte Eigenschaften der Edelsteine oder Heilsteine kein Heilversprechen im Sinne des HWG (Heilmittelgesetz) dar.

steine1
Amethyst – sehr beliebter und häufig vorkommender Stein, der durch seine violette Farbe besticht. Das Farbspektrum reicht von ganz dunkel violett bis ganz hell und er ist durchscheinend.